Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
1/2010 vom 31.01.2010
 

ZKBS Stellungnahme zu gentechnischen Arbeiten der Sicherheitsstufe 1 in Produktschutzwerkbänken

In einer Stellungnahme vom 08. Dezember 2009 beschäftigt sich die ZKBS mit gentechnischen Arbeiten der Sicherheitsstufe 1, die in Produktschutzwerkbänken durchgeführt werden. Dabei wird unter Sicherheitsaspekten  auf die unterschiedliche Bauweise der Werkbänke eingegangen.

Neue Perspektiven in der Biologie – synthetische Biologie

Zu Beginn dieses Jahrtausends trat eine neue Disziplin in der Biologie in den Focus der Wissenschaftler: Die synthetische Biologie. Zunächst wenig beachtet, verzeichnet dieser neue Zweig der Biologie exponentielle Zuwachsraten an Veröffentlichungen. Welche Ziele verfolgt die synthetische Biologie?

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof legt Europäischem Gerichtshof Imkerverfahren vor

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat dem Europäischen Gerichtshof die Frage zur Entscheidung vorgelegt, ob Honig mit Pollen der gentechnisch veränderten Maislinie MON 810 mangels Zulassung als Lebensmittel nicht in den Verkehr gebracht werden darf.

Nachrichten aus der Industrie – Kooperationsvereinbarung von BASF Plant Science und KWS Saat AG in Sachen Pflanzenbiotechnologie

Am 20. Januar diesen Jahres hat die Firma KWS Saat AG aus Einbeck eine Kooperation mit der Firma BASF Plant Science bekannt gegeben. Ziel der Kooperation ist es, durch gentechnische Verfahren, Zuckerrüben zu entwickeln, die eine verbesserte Trockentoleranz und höhere Ernteerträge sichern.

Isotopen und GVO

Recht häufig sind in zurückliegender Zeit Fragen zur gleichzeitigen Verwendung von Isotopen und gentechnisch veränderten Organismen (GVO) aufgetreten. Dazu hat die Zentrale Kommission für die Biologische Sicherheit (ZKBS) bereits 1993 eine Stellungnahme abgegeben.

Haftung des Saatgutherstellers gegenüber dem anbauenden Landwirt wegen der Erkrankung von Milchkühen durch gentechnisch veränderten Mais

Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte in einem jetzt bekannt gewordenen Fall über Schadensersatzansprüche eines Landwirtes gegen einen Agrarkonzern wegen der Erkrankung seiner Milchkühe durch gentechnisch veränderten Mais (Bt-Mais 176) zu entscheiden.

Projektleiterkurs Gentechnikrecht der AGCT im März 2010 jetzt buchbar

Im neuen Jahr führt die AGCT wiederum drei Fortbildungsveranstaltungen „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins durch. Der erste Kurs findet am 25. und 26. März 2010 im Technologiezentrum der Ruhr-Universität Bochum statt.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.