Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
2/2010 vom 28.02.2010
 

Was ist eigentlich Tilling?

Eine Weiterentwicklung schon bekannter Mutageneseverfahren wird immer öfter als Alternative zu gentechnischen Methoden in der Pflanzenzüchtung postuliert. Was ist Tilling und wann kommt es zur Anwendung?

Neue Empfehlung der ZKBS zur Risikobewertung des MERV/HERV-K Virus

Mit einer Empfehlung vom Februar 2010 hat die ZKBS eine Risikobewertung des Melanom-assoziierten endogenen Retrovirus (MERV/HERV-K) vorgenommen. Das Virus, welches erstmals 2003 aus humanen Melanomzellen isoliert wurde, zeigt eine hohe Sequenzhomologie zu humanen endogenen Retroviren der HERV-K Familie.

Beauftragter für die Biologische Sicherheit extern buchbar

Das Gentechnikgesetz erlaubt die Ernennung von nicht betriebsangehörigen BBS, wenn diese über die erforderliche Sachkunde verfügen. Das ist besonders für kleinere Unternehmen von Bedeutung.

Bußgeldkatalog Umweltschutz in Bayern bis zum 31.12.2010 verlängert

Der Bußgeldkatalog Umweltschutz in Bayern, der auch die Bußgelder für Verstöße gegen die gesetzlichen Bestimmungen des Gentechnikgesetzes, der Gentechnik-Aufzeichnungsverordnung und der Gentechnik-Sicherheitsverordnung in Bayern enthält, ist am 11. November 2009 verlängert worden.

Ist-, Soll- und Muss-Bestimmungen in der Gentechnik-Sicherheitsverordnung

In der Gentechnik-Sicherheitsverordnung werden Vorgaben für die Errichtung eines Labors häufig mit Ist-, Soll- oder Muss-Bestimmungen umschrieben, ohne dass für den juristischen Laien der Unterschied erkennbar ist. Dies gilt etwa für nach außen aufschlagende Türen.

Aneignungsrecht eines Jägers nicht durch das Gentechnikgesetz geschützt

In einem vom Verwaltungsgericht Braunschweig entschiedenen Fall hatte sich ein Waldbesitzer gegen eine Freisetzungsgenehmigung für gentechnisch veränderten Mais gewandt. Er hatte unter anderem geltend gemacht, seine Eigenjagd sei in der Existenz gefährdet, da die Wildschweine sich von gentechnisch veränderten Mais ernährten und dadurch unverkäuflich seien. Dem ist das Verwaltungsgericht nicht gefolgt.

Restplätze für Projektleiterkurs der AGCT im März 2010 verfügbar

Für die Fortbildungsveranstaltung „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins am 25. und 26. März 2010 im Technologiezentrum der Ruhr-Universität Bochum sind noch Restplätze frei. Anmeldungen sind noch bis zum 15. März 2010 möglich.

 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.