Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
4/2010 vom 30.04.2010
 

Aktualisierte Stellungnahme der ZKBS zur Einstufung gentechnischer Arbeiten mit primären Zellen

Nachdem im Mai 2009 (siehe AGCT-Gentechnik.report September 2009) gentechnische Arbeiten mit primären Zellen aus Vertebraten seitens der ZKBS konkretisiert wurden, liegt eine weitere Stellungnahme vor.

Was sagt die GenTSV zur Beschaffenheit von Arbeitstischen in Genlaboren der Sicherheitsstufe 1 und 2 für den Laborbereich?

Nach der Novellierung des Gentechnikgesetzes und der vereinfachten Anmeldung von Genlaboren der Sicherheitsstufe 1 stellt sich immer wieder die Frage, ob Labortische z. B. aus chemischen Laboratorien, die zu Genlaboren „umgemeldet“ werden sollen, in den zukünftigen Genlaboren verwendet werden können. Was findet sich dazu in der GenTSV?

Risikobewertung eines industriell genutzten Bakteriums durch die ZKBS

Die ZKBS hat in einer aktuellen Stellungnahme vom Februar 2010 eine Risikobewertung des industriell genutzten gram-negativen Bakteriums Protaminobacter rubrum vorgenommen.

Verantwortung des Projektleiters und des Beauftragten für die Biologische Sicherheit

Häufig ist der Beauftragte für die Biologische Sicherheit der erste Ansprechpartner der Behörde in einer gentechnischen Anlage. Dies insbesondere dann, wenn für mehrere gentechnische Anlagen einheitlich ein Beauftragter für die Biologische Sicherheit bestellt worden ist. Ob dies tatsächlich der vom Gesetz vorgesehenen Aufgabenvergabe an den Projektleiter und den Beauftragten für die Biologische Sicherheit entspricht, ist fraglich.

Rechtsqualität eines behördlichen Bescheides im Rahmen des Anzeige- oder Anmeldeverfahrens

Nach Einführung der neuen Zulassungsverfahren durch Anzeige oder Anmeldung werden häufig von der Behörde neben der Eingangsbestätigung auch Bescheide versandt. Die Rechtsqualität dieser Bescheide ist nicht eindeutig geklärt.

Neues Konzept für den Kurs „Update Gentechnikrecht“ der AGCT für Juni 2010

Wegen Anfragen aus der Praxis haben wir das Konzept für den Kurs „Update Gentechnikrecht“ für die Veranstaltung vom 25.06.2010 überarbeitet und die Schwerpunkte noch einmal deutlicher herausgestrichen. Der Kurs „Update Gentechnikrecht“ richtet sich an Projektleiter und Beauftragte für die Biologische Sicherheit, aber auch an Betreiber, die im Verantwortungsdschungel des Gentechnikgesetzes und seiner Rechtsverordnungen Auskunft erhalten wollen. Der Kurs findet am 25. Juni 2010 im BiomedizinZentrum der Ruhr-Universität Bochum statt. Hierfür kann der AGCT für Firmenmitarbeiter oder Firmenmitarbeiterinnen auch der Bildungscheck NRW eingereicht werden. Bitte prüfen Sie, ob ihre Firma die Kriterien zur Ausstellung eines Bildungsschecks erfüllt. Es können dann 50% der Seminarkosten erstattet werden.

 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.