Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
9/2010 vom 30.09.2010
 

Was hat J. Craig Venter mit der ZKBS zu tun?

Auch Organismen, die mit einem synthetisch hergestellten Genom ausgestattet sind, sind in ihrem Risikopotential  zu bewerten. So hat die ZKBS nunmehr den von J. Craig Venters Team veröffentlichten Organismus, der durch Genom-Transplantation „erzeugt“ wurde, einer Risikobewertung unterzogen.

Neue Tierschutzrichtlinie der EU am 8. September 2010 angenommen

Nachdem schon lange darauf gewartet wurde, hat das Europäische Parlament nunmehr die Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz der für wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere angenommen.

Empfehlung der ZKBS zur Risikobewertung des Equine rhinitis A virus

Bereits im April 2010 hat die ZKBS unter dem Aktenzeichen 6790-05-02-0064 eine Empfehlung zur Einstufung des Equine rhinitis A virus veröffentlicht.

Bundesverfassungsgericht verneint geschäftsschädigende Wirkung des Begriffs „Gen-Milch“

Im Streit zwischen Gentechnikgegnern und einem Molkereikonzern hat das Bundesverfassungsgericht die Verwendung des Begriffs „Gen-Milch“ als von der Meinungsfreiheit gedeckt bestätigt und diesem Vorrang vor der geschäftsschädigenden Wirkung eingeräumt.

Österreich und Luxemburg beteiligen sich an Klage gegen Zulassung von Amflora

Österreich und Luxemburg haben sich einer Klage angeschlossen, die Ungarn bereits Ende Mai gegen die Europäische Kommission eingereicht hatte. Sie richtet sich gegen die Zulassung von Amflora.

Arbeitsmedizinische Untersuchungen und Impfungen

Im Arbeitsschutzrecht sind auch für Arbeiten in Genlaboren arbeitsmedizinische Untersuchungen und Impfungen zur Vorsorge vorgesehen. Für die Praxis wichtig ist hier die Frage, ob und welche arbeitsrechtlichen Konsequenzen das Unterlassen von Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen haben kann.

Projektleiterkurs Gentechnikrecht der AGCT im November 2010 buchbar

Die dritte der drei Fortbildungsveranstaltungen der AGCT im Jahr 2010 „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins ist jetzt buchbar. Der Kurs findet am 25. und 26. November 2010 im Technologiezentrum der Ruhr-Universität Bochum statt.

Update-Kurs Gentechnikrecht der AGCT für November 2010 aufgelegt

Für Betreiber, Beauftragte für die Biologische Sicherheit und Projektleiter mit Erfahrung gibt es am 19. November 2010 die Fortbildungsveranstaltung „Update Gentechnikrecht, Schwerpunktthema: Sicherheitswerkbänke“. Ferner werden die Zulassungsverfahren besprochen und die Verantwortung des Betreibers, Beauftragten für die Biologische Sicherheit und Projektleiters für die gentechnische Anlage aufgearbeitet. Auch Haftungsrechtliche Konsequenzen werden behandelt.
Beauftragte für die Biologische Sicherheit können die Kurskosten vom Arbeitgeber ersetzt verlangen, da es sich um eine Fortbildungsveranstaltung handelt.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.