Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
10/2010 vom 31.10.2010
 

Internationale Haftungsregeln für Schäden durch GVO: Neues Zusatzabkommen zum Cartagena Protokoll

Das 2003 ratifizierte Cartagena-Protokoll hat dieses Jahr im Oktober einen weiteren Schritt hin zur Regelung des Handels mit GVO genommen. In Nagoya in Japan trafen  sich Vertreter aus 160 Unterzeichnerstaaten, um ein Zusatzabkommen auf den Weg zu bringen.

Nachgereicht: Empfehlung zur Risikobewertung für das Human bocavirus (HBoV) durch die ZKBS

Bereits im Juni dieses Jahres hat die ZKBS eine Risikobewertung für das ein Virus aus der Familie der Parvoviridae vorgenommen.

Vertreter der Familie der Geminiviridae als Spender- und Empfängerorganismen für gentechnische Arbeiten

In einer umfangreichen Stellungnahme vom September 2010 hat die ZKBS 14 Vertreter der Familie der Geminiviridae zusammengefasst und veröffentlicht.

Erkennungsmarkerverordnung - was ist das?

Sollen Produkte aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO) angebaut oder in den Verkehr gebracht werden, muss jeder GVO einen spezifischen Erkennungsmarker erhalten, der auf dem Etikett des Produkts aufgeführt wird.

Neuigkeiten von der EU-Kommission

Seit dem 13.07.2010 liegt seitens der Kommission in Brüssel ein Maßnahmenpaket zur Änderung des Gentechnikrecht vor, mit dem den Mitgliedstaaten mehr Freiheit bei der Zulassung, Einschränkung oder des Verbots des Anbaus gentechnisch veränderter Organismen (GVO) in ihrem Hoheitsgebiet oder in Teilen ihres Hoheitsgebiet zuerkannt werden soll.

Eckpunktepapier des Bundesministeriums zum Gentechnikrecht

Seit dem 15.09.2010 liegt nunmehr das Eckpunktepapier zur Umsetzung des Koalitionsvertrages im Bereich der Gentechnik des Referats 222 des Bundesministeriums für Ernährung, Verbraucherschutz und Landwirtschaft (BMEVL) vor. Damit sollen Forderungen aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt und die gegenwärtigen Entwicklungen auf europäischer Ebene beachtet werden.

Update-Kurs Gentechnikrecht der AGCT für November 2010 noch buchbar

Die Fortbildungsveranstaltung „Update Gentechnikrecht“, die sich speziell an Betreiber, Beauftragte für die Biologische Sicherheit und Projektleiter wendet, die bereits über einen Projektleiterschein verfügen und ihre Kenntnisse vertiefen wollen, findet am 19. November 2010 im BioMedizinZentrum der Ruhr-Universität Bochum statt. Schwerpunkt der letzten Fortbildungsveranstaltung der  AGCT in diesem Jahr ist das Thema Sicherheitswerkbänke. Es sind noch Plätze für den Kurs verfügbar. Anmeldungen werden bis zum 05.11.2010 erbeten.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.