Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
3/2011 vom 31.03.2011
 

Was ist eigentlich mit Risikogruppe 3** gemeint?

Organismen, mit denen gentechnisch gearbeitet wird, werden in 4 Risikogruppen (RG 1 bis 4) eingeteilt. Seit einigen Jahren gibt es eine weitere Einstufung RG 3**. Wie unterscheidet sich diese von den allgemein bekannten?

Zur Überprüfung von Zelllinien hat die Bund/Länder Arbeitsgemeinschaft Gentechnik ihre Methodensammlung aktualisiert

Wenn gentechnisch gearbeitet wird, wird auch überwacht. Regelmäßig besuchen hierzu die Mitarbeiter der Überwachungsbehörden die Labore. Dazu kann auch die Identifizierung von Zelllinien gefordert werden.

Wo und auf welcher Fläche werden gentechnisch veränderte Pflanzen in der Welt angebaut?

Dass der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Deutschland momentan auf dem Rückzug  ist, ist bekannt. Wie sieht es aber im Vergleich weltweit aus?

Ab- und Aufstufung von gentechnischen Arbeiten in der neuen Organismenliste

Eine geänderte Risikobewertung von gentechnisch veränderten Organismen in der unter dem 15.06.2010 neu bekannt gemachten Organismenliste führt in der Praxis zu einer erheblichen Rechtsunsicherheit.

Schlussanträge des Generalanwalts im Imkereifall liegen vor

Im Verfahren, das der Bayerische Verwaltungsgerichtshof dem Europäischen Gerichtshof mit der Frage vorgelegt hatte, ob Honig mit Pollen der gentechnisch veränderten Maislinie MON 810 mangels Zulassung als Lebensmittel nicht in den Verkehr gebracht werden darf, liegen jetzt die Schlussanträge des Generalanwalts vor.

Landwirtschaftliche Verbände lehnen NRW als gentechnikfreie Region ab

Die Landwirtschaftsverbände WLV und RLV haben sich in einem gemeinsamen Schreiben gegen einen Antrag ausgesprochen, NRW zu einer „gentechnikfreien Region in Europa“ zu machen.

Bt-Mais in Spanien anerkannt

Laut einer Untersuchung der Madrider Stiftung zur Förderung neuer Technologien in der Landwirtschaft wollen spanische Bauern, die im vergangenen Jahr Bt-Mais angebaut haben, zu 93% auch in der kommenden Saison gentechnisch veränderten Mais ausbringen.

Update-Gentechnikrecht der AGCT für Juli 2011 jetzt buchbar

Die Fortbildungsveranstaltung “Update Gentechnikrecht“ findet am 01. Juli 2011 im BioMedizinZentrum der Ruhr-Universität Bochum statt. Schwerpunkt der zweiten Fortbildungsveranstaltung der AGCT in diesem Jahr ist das Thema „Umgang mit humanen Zellen und Zelllinien“. Anmeldungen werden bis zum 17. Juni 2011 erbeten.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.