Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
7-8/2012 vom 31.08.2012
 

Neue molekularbiologische Techniken in der Pflanzenzüchtung: GenTG-relevant oder nicht?

Bereits Anfang des Jahres haben wir über die New Techniques Working Group (NTWG) berichtet, die seitens der EU eingerichtet wurde (AGCT-Gentechnik.report 2/2012). Damals ging es konkret um die Bewertung der Zinkfingernuklease-Technik. Nun gibt es eine weitere Stellungnahme der ZKBS.

Stellungnahme der ZKBS zu Subspecies eines fisch- und humanpathogenen Bakteriums

In einer aktuellen Stellungnahme bewertet die ZKBS Subspecies ein gram-negatives Stäbchen-Bakterium.

Gentechnische Arbeiten zweier tierpathogener Parasiten durch die ZKBS bewertet

Ein schönes Beispiel, bei dem die Bewertung der Risikogruppe eines Organismus als Spender- und Empfängerorganismus von der Bewertung der gentechnischen Arbeiten mit diesen abweichen kann, lieferte uns die ZKBS im Juni.

Mitteilungen von Schadensereignissen durch Projektleiter an Behörden - Pflicht, Obliegenheit oder Wahnsinn -

In der Praxis teilen die Überwachungsbehörden den Betreibern von gentechnischen Anlagen häufig Kontakttelefonnummern für den Fall eines so genannten Schadensereignisses im Genlabor mit. Dies häufig mit der Bitte, die Nummern auch an die Projektleiter weiter zu reichen.

Nachgefragt

In den Projektleiterkursen der AGCT von Januar und März hat es zwei interessante Nachfragen im Hinblick auf die erste Hilfe im Labor gegeben. Wir haben recherchiert, hier jetzt die Antworten von Frau Dr. Bettina Zeis, Institut für Zoophysiologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Referentin für Gefahrstoff- und Strahlenschutzrecht bei der AGCT:

Anfragen zur grünen Gentechnik im Bundestag

Aus dem Kreis der Grünen hatte es an die Bundesregierung zwei Anfragen zur grünen Gentechnik gegeben. Zum einen sollte in Erfahrung gebracht werden, wer auf der Ebene des Bundes für Fragen der Risikobewertung zuständig ist. Zum anderen sollte die Bundesregierung beantworten, wie viel Förderung für Bt-Toxin produzierende Pflanzen bereitgestellt wird.

Kurs Update - Gentechnikrecht der AGCT für September 2012 noch buchbar

Die letzte Fortbildungsveranstaltung für 2012 “Update Gentechnikrecht“ findet am 28. September 2012 im BMZ in Dortmund statt. Schwerpunkt dieser Fortbildungsveranstaltung der AGCT ist das Thema „Transport von gentechnisch veränderten Organismen - Regelungen für den innerbetrieblichen und außerbetrieblichen Transport von GVO“. Anmeldungen sind noch bis zum 14.09.2012 möglich.

Für den Projektleiterkurs der AGCT im November 2012 sind noch Plätze frei

Für den letzten Projektleiterkurs der AGCT „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins in Bochum sind jetzt die Anmeldungen möglich. Der Kurs findet am 22. und 23. November 2012 in der Fakultät für Medizin der Ruhr-Universität Bochum statt. Bei einer Anmeldung und Zahlung bis zum 21.09.2012 gilt ein Frühbucherrabatt von 20,00 €.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.