Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
3/2013 vom 31.03.2013
 

Was haben Bakterien mit der Menopause zu tun?

In einer Stellungnahme aus März 2013 geht es um Slackia equolifaciens, deren Stoffwechsel Interessantes für den Östrogenrezeptor bereit hält.

Salmonella enterica ssp. enterica Serovar Typhimurium X11218 durch die ZKBS bewertet

Ein Kandidat für einen Impfstamm basierend auf Salmonella ist im März aktuell Risiko bewertet worden.

Ron Fouchiers und Yoshihiro Kawaokas Experimente zur Luftübertragbarkeit von H5N1 beschäftigen auch die ZKBS

Schon seit einigen Monaten berichten die Medien wir immer wieder über die Experimente der beiden Forscher. Nun hat die ZKBS eine Risikobewertung der gentechnisch hergestellten, über den Luftweg auf Frettchen übertragbaren, Viren vorgenommen.

Zum Begriff einer „wesentlichen Änderung“ bei gentechnischen Anlagen

In der Praxis wird häufig übersehen, dass nicht nur die erstmalige Errichtung und die Aufnahme des Betriebes einer gentechnischen Anlage einer Zulassung bedürfen. Auch wesentliche Änderungen der Lage, Beschaffenheit oder des Betriebs bedürfen einer erneuten Zulassung. Dies wirft die Frage auf, welche Änderungen denn als wesentlich zu betrachten sind.

Das „Dreigestirn“ einer gentechnischen Anlage

Das Gentechnikgesetz konzentriert die Pflichten auf den Betreiber, Projektleiter und Beauftragten für die Biologische Sicherheit. Demnach wird häufig die Frage gestellt, ob tatsächlich drei Personen zum Betrieb einer gentechnischen Anlage benötigt werden.

Neuerungen bei untergesetzlichen Vorschriften

In den letzten Wochen sind einige untergesetzliche Vorschriften, die auch für technische Arbeiten und Anlagen relevant sind, geändert worden.

Update-Gentechnikrecht der AGCT für Juni 2013 schon buchbar

Die Fortbildungsveranstaltung “Update Gentechnikrecht“ findet am 07. Juni 2013 im Technologie Zentrum Dortmund statt. Schwerpunkt der zweiten Fortbildungsveranstaltung der AGCT in diesem Jahr ist das Thema „Rechte und Pflichten des Projektleiters und des Beauftragten für die Biologische Sicherheit aus dienstrechtlicher Sicht“. Anmeldungen werden bis zum 24. Mai 2013 erbeten.

Projektleiterkurs Gentechnikrecht der AGCT für September 2013 buchbar

Die zweite der drei Fortbildungsveranstaltungen der AGCT „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins findet am 26. und 27. September 2013 in der Fakultät für Medizin der Ruhr-Universität Bochum statt. Anmeldungen sind ab jetzt möglich. Berücksichtigen Sie den Frühbucherrabatt.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.