Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
9/2014 vom 30.09.2014
 

5 Jahre AGCT-Gentechnik.report – Ein Grund zu feiern

Heute jährt sich der Newsletter - AGCT-Gentechnik.report - zum 5 mal! Darauf sind wir stolz und wollen auf diesem Wege unseren Lesern, deren Zahl stetig steigt, den Dank für die Treue aussprechen.

Aktualisierung: Rift Valley fever virus (RVFV)

Bereits im AGCT-Gentechnik.report 10/2011 haben wir über eine Empfehlung zur Sicherheitseinstufung gentechnischer Arbeiten bzgl. des RVFV berichtet. Nun hat die ZKBS hinsichtlich der persönlichen Schutzmaßnahmen eine veränderte Stellungnahme vorgenommen.

Wichtig: Helicobacter felis: Neue Risikobewertung durch die ZKBS

Bekannter als Helicobacter felis ist H. pylori, ein Bakterium, das als humanpathogen gilt und der Risikogruppe 2 zugeordnet ist. Helecobacter felis wurde aus Katzen isoliert. Die Risikobewertung ist nun aktualisiert worden. 

Neues zur Hände- und Flächendesinfektion

Die GenTSV verlangt, dass in bestimmten Bereichen, in denen mit GVO umgegangen wird, Desinfektionsmittel vorhanden sein sollen. Doch welche sind die richtigen und gelten als „anerkannt“? Hierzu hat die ZKBS nun eine Stellungnahme veröffentlicht.

Für Labore: wissenswerte Entscheidungen der EU

Für die Anwendung gentechnisch veränderter Mikroorganismen in geschlossenen Systemen gibt es neben der Systemrichtlinie auch noch Entscheidungen der Europäischen Kommission, die die Systemrichtlinie konkretisieren. 

TRBA 2014

Im Nachgang zur Biostoffverordnung 2013 ist auch die Technische Regel Biologische Arbeitsstoffe" Abfallbehandlungsanlagen“- TRBA 214 geändert worden.

Europäischen Kommission zum Stand der Diskussion um die Änderung im Gentechnikrecht

Die Europäische Kommission informiert fortlaufend auch über rechtliche Entwicklungen im Bereich des Gentechnikrechts. 

Biostoffverordnung – Fachkundekurs gem. § 2 Nr. 11 BiostoffV (Modul I)

Der Kurs richtet sich an Arbeitgeber sowie an diejenigen Personen, die für den Arbeitgeber die Aufgabe der Gefährdungsbeurteilung übernehmen. Erfasst werden die Bereiche der Abwasser- und Abfallwirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Reinigungs- und Sanierungsarbeiten, Biogasanlagen sowie die Veterinärmedizin (alle ohne Schutzstufenzuordnung) sowie Laboratorien, Versuchstierhaltungen und Einrichtungen der Biotechnologie der Schutzstufe 1 und Schutzstufe 2 - einschließlich derjenigen, in denen Tätigkeiten der Risikogruppe 3** -durchgeführt werden. Der Kurs findet am 06. November 2014 im BiomedizinZentrum Dortmund statt.

Pflichtenverteilung in einer gentechnischen Anlage: Update-Gentechnikrecht der AGCT für November jetzt buchbar

Die Fortbildungsveranstaltung “Update Gentechnikrecht“ findet am 14. November 2014 im BiomedizinZentrum Dortmund statt. Schwerpunkt der zweiten Fortbildungsveranstaltung der AGCT in diesem Jahr ist erneut das Thema „Rechte und Pflichten des Projektleiters und des Beauftragten für die Biologische Sicherheit aus dienst- und arbeitsrechtlicher Sicht“. Anmeldungen sind jetzt möglich.

Projektleiterkurs Gentechnikrecht der AGCT für November 2014 buchbar

Die in 2014 letzte der drei Fortbildungsveranstaltungen der AGCT „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins findet am 27. und 28. November 2014 in der Fakultät für Medizin der Ruhr-Universität Bochum statt. Anmeldungen sind schon möglich.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.