Mit dem Newsletter AGCT-Gentechnik.report informiert Sie die AGCT einmal im Monat über aktuelle Entscheidungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Forschung zur Gentechnologie und zum Gentechnikrecht.
 
3/2015 vom 31.03.2015
 

Leopoldina und DFG setzen gemeinsame Kommission zu Dual USE ein

Ende letzten Jahres wurde auf dem Symposium vom Deutschen Ethikrat, DFG und Leopoldina, Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung – Rechtfertigen die Erfolgschancen die Risiken? noch darüber diskutiert. Nun nimmt eine gemeinsame Kommission zu Fragen von Dual Use ihre Arbeit auf.

Auch rekombinantes Material kann in engen Grenzen als Selbstklonierung eingestuft werden

Der Begriff der Selbstklonierung ist ein schwieriger. Erklärt man einem Laien die Selbstklonierung, dann wird immer das Argument angebracht, dass man Teile oder ganze Genome aus einem Organismus in den Selbigen (oder der gleichen Art) zurückführt. Zu diesem Themenkomplex gibt es nun eine weitere Stellungnahme der ZKBS.

Amtliche Methodensammlung um einige PCR-Nachweisverfahren erweitert

Nach § 28b GenTG wird eine amtliche Methodensammlung vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit veröffentlicht, die z.B. Nachweisverfahren für gentechnische Veränderungen verschiedener Organismen enthält. 

Eckpunkte und Zeitvorgaben der Änderung der Freisetzungsrichtlinie (RL 2001/18/EG) für das Opt-out-Verfahren

Endlich liegt die amtliche Fassung der Änderung der Freisetzungsrichtlinie vor. Hier zunächst einige Eckpunkte für das Opt-out-Verfahren.

Begriffsklärungen …

Was bedeuten eigentlich die Kürzel BfN, BfR, RKI, JKI, FLI und PEI und was hat das mit Gentechnik zu tun? Wir stellen Ihnen bis zum Sommer jeweils ein Kürzel vor. Das BfN und BfR kennen Sie schon. Heute das RKI.

Ein Vorkommnis … Was ist zu tun?

Man wünscht es keinem, aber bei der täglichen Arbeit im Unternehmen, in der Praxis und in der Forschung läuft nicht immer alles wie geplant. Hin und wieder werden Projektleiter, BBS und Betreiber mit einem Vorkommnis konfrontiert und müssen deshalb genau wissen, was zu tun ist.

Konzentrationswirkung einer Genehmigung nach dem GenTG

Eine im „großen“ Verfahren erteilte gentechnikrechtliche Genehmigung hat auch Vorteile. Dazu zählt die Konzentrationswirkung.

Projektleiterkurs Gentechnikrecht der AGCT im Juni 2015 bereits buchbar

Die zweite der drei Fortbildungsveranstaltungen „Gentechnische Arbeiten in gentechnischen Anlagen“ zum Erwerb des Projektleiterscheins findet am 18. und 19. Juni 2015 in der Fakultät für Medizin der Ruhr-Universität Bochum statt. Anmeldungen sind bis zum 05.06.2015 möglich.
 

Impressum

Advo Gen ConsulT (AGCT)
Bender & Kauch GbR

Hiltroperstr. 254
44805 Bochum

Telefon 0 23 4 / 956 62 22
Telefax 0 23 4 / 956 62 23

E-Mail info@advogenconsult.de

Verantwortlich für den Inhalt von AGCT-Gentechnik.report sind
Dr. Kirsten Bender und Dr. Petra Kauch.